RÜFTATA110 IST DAS STUDIO ABGEBRANNT

… ist nicht nur ne catchy Betreffzeile, sondern die Wahrheit! Es konnten zwei Tracks aus den Trümmern gerettet werden. Es ist uns eine große Freude, diese beiden als Digitalsingle zu veröffentlichen: Rüftata110 - Ralf Köster und das abgebrannte MP3. "Icke Icke Toll Toll (feat. GoKartGirls)" gibt es heute auf Soundcloud und Youtube, das ganze Release ab 14.08. Kommt gern rum zur Releaseparty mit Ralf Köster und Joney am 19. August im Hamburger Pudel Club: Audiolith bereichert sich an Rentnern Digital mit System.

Was schreit die da? Muss man das verstehen?

Egal, es findet sich bestimmt ein besserer Aufhänger für diesen Pressetext. Das Studio, in dem die Tracks produziert wurden, ist kurze Zeit später abgebrannt. Mäßig interessant.

Der Typ, der den Track gemacht hat, ist heute seit 20 Jahren Booker des Pudel Club. Seit über 20 Jahren betreibt er die genialste Serie für Elektronische Musik aller Zeiten: MFOC.

Okay, aber das kann ja jeder. Woran hängen wir die Geschichte jetzt auf?

Dass er in den frühen Achtzigern als Topstylist durch die Welt gejettet ist? Underbergflaschen voll Koksain im Gepäck? Als Underberg getarnt. Dass er sogar in ein Netzhemd von Gaultier gepasst hat? Dass er im Hamburger Congress Centrum vor 5.000 nackten Friseuren auf der Bühne Frisiertricks gezeigt hat? Dass er diese tolle Welt mit all ihren Möglichkeiten hinter sich ließ, von einem Tag zum anderen, alle seine Klamotten verkauft hat. Dass er vom Erlös zwei Jahre gelebt hat und DJ wurde?

Das reicht euch nicht.

Euch frisst doch nur der Hype auf. Ihr Audiolith-Teenies wollt doch nur lesen, dass Lars Lewerenz einen alten Mann auf der Straße gefunden hat und ihm nun zu seinem verspäteten Durchbruch verhilft - wie Kanye West bei Paul McCartney. Rüftata selbst sagt zu seiner Musik: »Da wollten Kruder und Dorfmeister immer hin, alle bleiben in ihren Sesseln« Aber das hilft euch auch nicht weiter, denn ihr wisst gar nicht, was Kruder und Dorfmeister ist. Und das ist auch gut so. Kauft den Scheiss jetzt.