Captain Gips - Ohne Euch

Wir sind uns sicher: Ihr habt ihn in den letzten Monaten genau so lieb gewonnen wie wir. Captain Gips war immer für eine Überraschung gut und hat uns von „Faust in der Tasche“ über „Kaltland“ bis hin zum jetzt schon legendären „Hug Life“ mit „20.000 Meilen unter dem Yeah“ ein Album voller ausschließlich guter Songs beschert. Wie die Zeit rund um das Release für ihn war, hat Captain Gips dem Schallhafen im Interview erzählt.

Eine Sache ist noch in der Pipeline. Es wird ein Video zu „Ohne euch“ geben. Den Teaser zum Clip könnt ihr schon jetzt in Augenschein nehmen. Das fertige Video präsentieren wir euch dann am 08.04. auf Youtube und wird den ein oder anderen Klick wert sein, versprochen. 

Auch immer einen Klick wert sind die Captain Gips Merch-Artikel bei uns im Shop. Neu hinzugekommen ist die Hug Life Jacke, die uns seit dem Release des Videos förmlich aus der Hand gerissen wird. Wer also eine abbekommen möchte, ran an den Speck. Die „Hug Life“ Single inkl. B-Seite und Remixen kann auf Soundcloud in voller Länge angehört werden. Und 10 Remixe, die nicht auf der Single dabei sind, gibt es als Free Download.

Eine Sache noch: Vor einigen Wochen ist Captain Gips in der Villa in Wedel aufgetreten im Rahmen eines Hinz&Kunzt Benefizkonzerts. Wir freuen uns sehr, dass an dem Abend stattliche 500€ zusammengekommen sind, von denen jeder Cent dem Hamburger Straßenmagazin gespendet wurde. Ein Interview im Hinz & Kunzt gibt es hier nachzulesen und ein Video von dem Abend hier.

Das alles mag schwer nach Abschied klingen, dem ist natürlich nicht so! Die Wahrheit ist: Neonschwarz arbeiten an ihrem Debütalbum, daher sind das hier die vorerst letzten Schritte für Captain Gips solo. Wir sind gespannt und harren der Dinge, die da kommen.

Supershirt - Der Vierte Affe

affe header website

Am 9.Mai erscheint "Der Vierte Affe" von Supershirt bei Audiolith. Aber ein Album ist das nicht. Es sind jedoch Songs, es ist ein Buch, ein Berg Dateien, eine Theorie, eine Lebenseinstellung und nicht zuletzt eine Tour durch die Orte, an denen sich die drei HRO-Versager wohlegfühlt haben.
Vielleicht ist es aber doch nur ein Affe, der bei den Konzerten auf der Bühne sitzt und teuren Saft trinkt:

Tickets gibt's hier bei TixforGigs!
17.04.2014 Berlin - Badehaus
20.04.2014 Rostock - Kommt Zusammen Festival
02.05.2014 Großefehn - Schlappohr
03.05.2014 Bremen - Tower
09.05.2014 Leipzig - Werk2
28.05.2014 Hannover - Cafe Glocksee
30.05.2014 Darmstadt - Schlossgrabenfest
31.05.2014 Bad Aibling - Süd-Ost Rock Festival
03.06.2014 Ilmenau - Universität
04.06.2014 Dresden - Scheune
05.06.2014 Chemnitz - Atomino
06.06.2014 Jena - Kassablanca
08.06.2014 Flensburg - Dockyard Festival

 

Audiolith bringt Vinyl Split Single 7" von Egotronic und Zugezogen Maskulin heraus

Endlich geht es weiter mit dem „Audiolith Single Club“  – für die Nummer 7 der Reihe hat sich Audiolith wieder eine wunderbare Kombination einfallen lassen. Auf der einen Seite der 7inch ist ein brandneuer Track von Egotronic: Kriegserklärung – bis jetzt nur Digital erhältlich als B-Seite erschienen und mit einem Feature von Kolja aus der Antiloppen Gang. Auf der anderen Seite gibt es passend dazu einen Track von niemand geringerem als dem Zugezogen Maskulin. Die Berliner Grim104 und Testo sind seit ihrem Track „undercut tumblrblog“ das 

 
spannendste was Berlin an Hiphop für uns zu bieten hat (aber wir kennen uns auch nicht aus damit). Um so mehr freuen wir uns über diese spannende Platte. Greift schnell zu. Ein paar aus der Splitsingle Reihe sind schon ausverkauft.

Links:
http://www.antilopengang.de/
http://www.egotronic.net
Vinyl Single 7" Egotronic/Grim104 im Audiolith Shop bestellen
weitere Artikel von GRIM104 bei Buback im Shop

We're Manicals! - erste Single zum neuen Album "ATLAS" von FUCK ART, LET'S DANCE!

Am 07.03 erschien mit "We're Manicals!" die erste Single von FUCK ART, LET'S DANCE! aus Ihrem ersten Album "ATLAS" welches am 25.04 bei Audiolith erscheint.

We're Manicals! on iTunes
FUCK ART, LET'S DANCE! - We're Manicals! Remixes PRE-ORDER on iTune

Neues Video von Feine Sahne Fischfilet zum Song "Weit hinaus"

Mit Freunden gemeinsam auf der Ostsee segeln. Ein wunderschöner Tag auf´m Wasser.
Ein großes Dankeschön an die Lovis-Crew und ans Medienkollektiv Manfred.

Captain Gips Single - Hug Life

Beat: ULLIVERSAL

 

Man kennt es von den Straßen: Thug Life, dicke Hose, Mittelfinger hoch. Gangstershit halt. Captain Gips hat das nicht nötig. Seine Lebensphilosophie ist Hug Life. Wenn er sich jemanden an die Brust nimmt, dann zum Knuddeln und nicht für ne Tracht Prügel. Bei ihm gibt es keine Ausgrenzung, kein „Du kommst hier nicht rein", kein Mackertum. Wenn er auf dick macht, dann nur mit seinem Bierbauch. Klar, dass er es sich nicht nehmen ließ, diese Message in einen Song zu verwandeln. Nach „Faust in der Tasche" ist „Hug Life" die nächste Single-Auskopplung von seinem Album „20.000 Meilen unter dem Yeah". Ein Beat, der schon für sich einen Ohrwurm wert wäre, gepaart mit klugen Texten, den man so an anderer Stelle im Rapbiz vergeblich sucht. Die Quintessenz des Ganzen: Rapper sind alles nur Schauspieler. Bis auf den Captain. Der ist REAL! Diese Floskel erlauben wir uns.

Neben dem zu Recht ausgiebig erwähnten „Hug Life" befinden sich noch sage und schreibe 10 - in Worten: ZEHN!!! - ebenso erwähnenswerte Remixe und eine B-Seite auf der Single. Mit ebendieser B-Seite, „Nach Bahrenfeld im Suff" erlaubt sich Captain Gips eine Hommage an Tocotronic und fängt dabei die Einsamkeit eines besoffenen Heimwegs glasklar ein. Auch die Remixe können sich sehen lassen, spiegeln sie schließlich „Hug Life" in allen Farben und Facetten wieder. Unter anderem haben Emma Heartbeat aus Köln und das Berliner Duo Tubbe ihre Varianten beigesteuert. Und hinter „3 Mann 1 Lied" versteckt sich niemand geringeres als Bubblez von Doppelkopf. Interesse geweckt? Wir gehen davon aus.

Captain Gips - Hug Life / Remixes / Video 28.02.2014
Audiolith Webshop: http://www.audiolith.net/shop/captain-gips
iTunes: http://bit.ly/1evxM3S
Amzon: http://amzn.to/1bLjBgl

Tracklist:
01. Captain Gips - Hug Life (Original)
02. Captain Gips - Nach Bahrenfeld im Suff
03. Captain Gips - Hug Life (Drei Mann ein Lied Remix)
04. Captain Gips - Hug Life (Es-K Remix)
05. Captain Gips - Hug Life (Emma Heartbeat Remix)
06. Captain Gips - Hug Life (Tubbe Remix)
07. Captain Gips - Hug Life (Monopohl Remix)
08. Captain Gips - Hug Life (Dirty B34T2 Remix)
09. Captain Gips - Hug Life (Anarchist Academy Remix)
10. Captain Gips - Hug Life (Schmiddlfinga Remix)
11. Captain Gips - Hug Life (All Guns Blazing Remix)
12. Captain Gips - Hug Life (Hallo Werner Clan! Hippie Mix)

Links:   
http://www.captaingips.com
http://www.facebook.com/CaptainGips

 

FUCK ART, LET'S DANCE!


Komm an meine Brust Punk,

das ist sonderlich eine Ansprache, gleichermassen ein Zitat aus dem Captain Gips Lied "Hug Life" vom Album 20000 Meilen unter dem Yeah. Die "Hug Life" Single, das Video und die hochkarätigen Remixe  erwartet Audiolith für den 28 Februar 2014 digital. Mit dem darauf folgendem Benefizkonzert für Hinz&Kunzt in der Villa Wedel zu Hamburg am 01.03. wird Captain Gips vielleicht das erste und letzte Konzert 2014 spielen, wenn hoffentlich was dazwischen kommt. Was ich sagen will ist: FUCK, die Zeit rennt schon wieder wie bescheuert, höre ich gerade noch die vielen Remixe die für diese Single reingekommen sind, war nicht erst gestern Einsendeschluss? Vielen Dank für alle die sich daran versucht haben. Erinnere ich mich ein paar Monate zurück da veröffentlichte Audiolith gerade den Ten Years From Now Sampler, auf dem einige Lieder vorgestellt wurden und jetzt erscheinen die Alben dazu! Deshalb heute Flashback in Form von zwei kleinen Videodokumentationen #1 / #2 im Zuge der Reeperbahnfestivals 2013, als noch im Molotow gefeiert wurde und wir in the Cage zum 7 jährigen VCA Geburtstag gehangen haben. Sind schön geworden die beiden Filmchen, oder? Wir treffen uns in der Zukunft in ein paar Monaten wieder an derselbe Stelle vielleicht zum RBF2014. Audiolith - Ten Years From Now (Still Doin' Our Thing #3) 2CD2LP

Und nun zu den Themen in 2014. ClickClickDecker - "Ich glaub Dir gar nichts und irgendwie doch alles" ist nun seid dreieinhalb Wochen veröffentlicht, stieg in die Albumcharts auf Platz 100 und wird ab kommenden Freitag auf der Tour mit Petula vorgestellt. "Was kommt wenn nichts kommen will" erschien incl. Frittenbude Remix und Video letzte Woche. 1000 Dank an alle Menschen die sich das Album geholt haben und ich spreche nicht von denen die es sich illegal gezogen haben haha. Da kann man nun wirklich nicht mehr mit angeben. Sorry, also ab in die Clubs Leute, checkt ClickClickDecker & Petula in eurer Nähe.

Zu einem weiterem Felsen im Audiolith Massiv. EGOTRONIC, ja diesen Namen sollte man eigentlich groß schreiben, bzw. vielleicht den Titel des fünften Albums namens DIE NATUR IST DEIN FEIND. Was mit dem "Glücksversprechen" Lied auf dem Audiolith Sampler angekündigt wurde geht nun richtig im Albumformat nach vorne. Viele werden es hassen. Ich liebe "Die Natur ist dein Feind" mit jeder weiteren Sekunde. Sozusagen es wächst mehr und mehr. Gut gemacht! Bzw. sehr gut gemacht.Vorbestellbar ist dieses Werk im CD und LP paket incl. Shirt, Poster, Beutel etc. im Audiolith Webshop. Likebomben und was Torsun im Plattenladen so macht wie immer auf Blog/Facebook/Youtube etc abzucheckern. Ach und noch eins oben drauf. Egotronic (feat. Koljah / Antilopen Gang) erscheint in der Audiolith Singles Clubreihe mit dem Hit "Dreck Scheisse Pisse" von Grim104 (feat. Testo). Endlich gehts da weiter. Die Guten finden hier zusammen, welch guter Kosmos auf einer kleinen schwarzen Scheibe...und noch: Holt euch das Wetter, Torsun im Interview mit Marcus Staiger.

Und nun zu FUCK ART, LET'S DANCE! Das Geheimniss ist gelüftet. Das Debutalbum "Atlas" erscheint am 25.04. Befreunden bitte mit der Band bei Facebook, Spotify, Tumblr, Youtube und natürlich in persona. Erscheinen bitte in London am 22.2. im Proud Camden, falls sie drüben sind.
FUCK ART, LET'S DANCE! Ein Bandname als Fluch und Segen zugleich. Was für ein Topspruch, muss man eigentlich sofort an die Wand sprühen, als Shirt haben oder irgendwo rein kratzen. Vergisst niemand so leicht, fordert aber auch ständiges und verlässliches Abliefern oberhalb aller Erwartungsgrenzen. Unter diesem vorlauten Claim aus dem jeglichen Glamours völlig unverdächtigen Hamburger Stadtteil Stellingen stammend, haben NICO CHAM, TIM HANSEN, ROMEO SFENDULES und DAMIAN PALM nicht nur einiges vor, sondern auch schon manches hinter sich gebracht....Losgelöst von den Songtexten betrachtet, wirkt "Atlas" wie ein schwärmerischer Exkurs über eine durchgefeierte Großstadtnacht. FUCK ART, LET'S DANCE! wagen den nächsten Schritt. Statt auf das sichere Ticket zu setzen und nur maximale Tanzbarkeit und Indie-Hipness aus den Songs herauszukitzeln, geht es hier um eine verantwortungs- und lustvolle Weiterentwicklung des eigenen Stils, unbedingte Liebe zur Musik und den feinen Spürsinn für eine übergeordnete Idee statt des nächsten One-Hits. "Atlas" ist in den Räumlichkeiten von Jakob Häglsperger (Frittenbude) entstanden.

Hui, danke für die Aufmerksamkeit. Schreiben sie mir bitte auch wenn sie mich leiden/nicht leiden können oder gerade deswegen. Sorry heute mal ohne schöne Bilder.
Dein Audiolith

Egotronic - Die Natur ist dein Feind VVK

Egotronic - Die Natur ist dein Feind CD/LP/Shirt/Beutel/Poster/Zipper Vorverkauf im Audiolith Webshop ab sofort!
Unter http://www.audiolith.net/shop/egotronic könnt ihr das neue Album auf CD oder LP vorbestellen. Es gibt ein limitiertes CD Paket und Vinyl Paket jeweils incl. "Die Natur ist dein Feind" T-Shirt(Front&Back Print),Beutel,A1Poster. Bitte nicht vergessen das gewünschte Format anzugeben. Desweiteren gibt es neue Egotronic Zipper und die Egotronic / Grim 104 Vinylsplit 7" vorzubestellen. Versendet werden die Bestellungen am 11.03. Bei iTunes gibt es bei Vorbestellung "Die Natur ist dein Feind" das Titellied des Albums vorab. Tickets für die kommenden Tourdaten sind hier zu bestellen. U.a. gibt es das Album natürlich zum Albumveröffentlichungsdatum 14.03. bei deines Vetrauens wie z.b. in Hamburg bei Michelle Records, Hanseplatte, den Mailordern Green Hell, Flight 13 oder z.b. Amazon CD,LP.



AL204EgotronicAD1

„Denk ich an Blut und Boden wird mir schlecht.“



Was wäre von der hiesigen Indieszene heute noch übrig ohne echte Gesichter wie EGOTRONIC-Mastermind TORSUN BURKHARDT? Ein Heer von Pop-Akademie Absolventen, konservativen Langweilern und Plansoll-Übererfüllern eifert den ästhetischen Blaupausen aus der Rebellionsphase der Elterngeneration nach und überschwemmt die zunehmend eingeschläferte Zielgruppe mit perfekt ausgeloteten Produkten, die natürlich wie nebenbei im WG-Zimmer zusammeneditiert wurden. Kein Wunder, dass es da wie eine Erlösung wirkt, wenn wenigstens Einer bereitwillig den Kasper macht, der das Scheitern, den Fehler und den Zufall als öffentlichen Lebensentwurf auf die große Bühne hebt. Der seit 13 Jahren am laufenden Meter austeilt - und genauso gut einstecken kann. Sich selbst in genuss- und schmerzvoll ausgelebtem Widerspruch von Exzess und Eskapismus versus politisches Rückgrat und unbeirrbares Sendungsbewusstsein an beiden Enden gleichzeitig anzündet. Für den Haltung kein schöner Hut ist, sondern immer noch ein 4-Letter word. Die Welt ist immer noch scheiße genug. Um das in Worte zu fassen wäre jede Metapher Verschwendung. Zuschreibungen wie „Drogenwrack“, „Moralapostel“, „plakativer Spinner“ oder „Kulturlinker Hampelmann“ gibt es dafür hundertfach gratis - nicht nur von Rechtsaußen.

Dass EGOTRONIC weniger einen ausgefuchsten Masterplan zur Empörung möglichst Vieler abarbeiten als vielmehr einfach das zu tun, was im nächsten Moment logisch, sinnlich und vielversprechend erscheint, lässt sie den Checkerästheten wie Gemütsbauern gleichermaßen suspekt erscheinen. EGOTRONIC war nie die Band, die sich selber auf einen Sockel gestellt hat. Eine erfrischende Eigenschaft in einer Szene, wo sich jeder wichtigmacht. Kein Wunder also, dass es ihnen gelungen ist, über die Jahre eine so große und stetig wachsende Gefolgschaft zu etablieren. Erfreulich, dass es jetzt endlich weitergeht.


Frühjahr 2014: Mit EGOTRONICs sechstem Album plant Hamburgs Label für Axt-Einsatz AUDIOLITH die schnelle Rückeroberung aller sympathisierender Herzen abseits von Genre-Grenzen - der Rest der Republik soll sich „ficken“. Raus aus dem Electro-Dancefloor-Strudel wollen auch EGOTRONIC, die schon zuvor auf dem 10-Jahre Jubiläumsalbum beherzt die Gitarren schreddeln ließen. „Mehr Punkrock wagen“ ist kein verzweifelter Fluchtplan, sondern einfache Rückbesinnung auf die eigenen subkulturellen Wurzeln. Nachdem ENDI aufhörte, wurde EGOTRONIC in eine inzwischen live gut erprobte Viererbesetzung transformiert. Mit Schlagzeuger REUSCHI, Gitarrist CHRÜ, Elektroniker KILIAN und TORSUN neben dem Gesang auch am Bass geht das neue Album „Die Natur Ist Dein Feind“ ins Gefecht. Die lästig-nerdigen 8-Bit-Nostalgiker sind schon vor mindestens drei Alben ausgestiegen, der Ruf ist so ruiniert und hervorragend wie nie zuvor, der Vereinnahmungskonflikt zwischen autonomem AZ-Publikum und feierwütigen Hipstern nach wie vor erfreulich ungeklärt. Jetzt gilt es, die 13 brandneuen Songs der Berliner (plus Intro / Outro) angemessen zu feiern oder zu verfluchen.

Der Opener und Titelsong mit seiner luftig-beschwingten C64-Synthhook und breit-sphärischem Duktus zeigt die Meister der Krawallmusik in electropoppigen Gefilden, die die Nachbarschaft von PETER LICHT oder ANDREAS DORAU zumindest in Kauf nehmen. Mit „Glücksversprechen“, Kennern schon vom Labelsampler „Audiolith - Ten Years From Now - Doin‘ Our Thing Vol.3“ bekannt, wird das Tempo hochgefahren, um einem melancholischen Midtempo-Schieber mit breitem Gitarrenteppich Geltung zu verschaffen. Die flotte Powerpop-Nummer „Nicht Dazu Gehör´n“ proklamiert rhythmisch kraftvoll und mit fröhlichem Melodiemotiv die gerechte Lust, sich aus der Mitte der Gesellschaft schon seit Jahren und ohne Rückfahrschein verabschiedet zu haben. Klingt locker wie eine explosive Partymischung aus SUPERPUNK und NDW-Hit. TORSUNs langjähriger Freund, Wegbegleiter und Co-Autor des „Raven Wegen Deutschland“-Dokuromans - KULLA - leiht der treibenden Indierocknummer „Krümel“ seine Stimme. Mit der ersten Single „Noch Nicht Vorbei“ trifft hypnotischer Achtelbass auf ein housiges Synth-Motiv. Episch, melodisch und voll beseelter Tiefe zeigen EGOTRONIC ungewohnte Facetten. Mit „Oh Oh“ und „Neurosen im Garten“ zielt das Tempo immer mehr auf den Dancefloor. „Pop Stinkt!“ ist - man ahnt es schon - ein Indiepopsong, dessen Text den Titel rettet. Mit den letzten drei Nummern erklimmt „Die Natur Ist Dein Feind“ allerdings ein ungeahntes Hochplateau. „Raubzüge“ ist ein klassischer Uptempo-Electro-Feger, das großartige, dem allgegenwärtigen südtiroler Ungemach gewidmete „Band Der Vollidioten“ kommt mit punkiger Kante und den schmissigen Backingvocals von THE TOTEN CRACKHUREN IM KOFFERRAUM. Als letzter Song dann erneut ein Tribut an JENS RACHUT - „Edwin Van Der Sar“ von DACKELBLUT, für TORSUNs Stimme wie gemacht, erstaunlich nah am Original und trotzdem überwältigend.

TECHNOTRONIC oder doch TOCOTRONIC - wohin geht die stilistische Reise der Berliner? Ist dies schon das gereifte Alterswerk oder einfach doch nur das abwechslungsreichste, am raffiniertesten produzierte und beste EGOTRONIC-Album aller Zeiten? Warum ist es trotzdem so catchy, four-to-the-floor, ungekünstelt und mitreißend? Sind EGOTRONIC etwa richtige Musiker geworden, oder immer noch geniale Dilettanten? Reicht eine Breitseite gegen FREI.WILD, um König von Antideutschland zu bleiben? Fragen über Fragen - die Antwort lautet: REPEAT!

Links:
Egotronic - Glücksversprechen
Youtube: http://youtu.be/4M9OThc9KaI
Audiolith Webshop: http://www.audiolith.net/shop/egotronic
Facebook: http://on.fb.me/1fZkzGs
Tumblr: http://egotronic.tumblr.com
Booking & Pressebilder: http://www.audiolith.net/egotronic
Spotify: http://open.spotify.com/user/egotronic_official

Tourdates:
12.02.2014 Dresden - Chemiefabrik
27.02.2014 Berlin - Lido
28.02.2014 Hamburg - Hafenklang
01.03.2014 Hannover - Cafe Glocksee
07.03.2014 Lübeck - Treibsand
08.03.2014 Flensburg - Volksbad
14.03.2014 Hagen - Pelmke
15.03.2014 Wiesbaden - Schlachthof
16.03.2014 Düsseldorf - Tube
17.03.2014 Münster - Café Sputnik
18.03.2014 Bonn - Bla
19.03.2014 Stuttgart - Keller Club
20.03.2014 Heidelberg - Häll
21.03.2014 Würzburg - Cairo
22.03.2014 Saarbrücken - Garage
21.04.2014 Lindern - Osterrock
06.06.2014 Halbinsel Pouch -Sputnik Spring Break
20.06.2014 Scheeßel - Hurricane Festival
22.06.2014 Neuhausen ob Eck - Southside Festival
26.06.2014 St. Gallen (CH) - Open Air St. Gallen
08.08.2014 Saalburg - SonneMondSterne Festival
Tickets: http://bit.ly/1da8ffV
präsentiert von Kotzendes Einhorn / Intro

Findus auf Tour

findus slider

Kurz und Knapp: Findus kommen mit neuem Album im März! Finden wir geil. Die Platte kommt natürlich bei Delikatess Tonträger raus - einem feinen Label aus Hamburg. Wir haben für Findus eine Tour gebucht. Hier die Dates:

10.04. Oberhausen Druckluft
12.04. Lingen Alter Schlachthof
13.04. Bonn Bla
15.04. Nürnberg Zentralcafé
16.04. Pforzheim Kupferdächle 
19.04. Wiesbaden Kulturpalast
20.04. Hannover Café Glocksee
21.04. Lindern Osterrock
22.04. Potsdam Waschhaus
23.04. Berlin Monarch
24.04. Lüneburg Salon Hansen
25.04. Husum Speicher
26.04. Leipzig Moritzbastei
27.04. Regensburg Heimat
28.04. Innsbruck Weekender
29.04. Bayreuth Glashaus
30.04. Jena Rosenkeller
01.05. Halle VL Ludwigstraße
02.05. Braunschweig Nexus

Nicht verpassen! Ein paar Termine kommen noch dazu. Tickets gibt es hier bei TixForGigs!

 

NÄCHSTE TERMINE

  • 05.03.2015 - Neonschwarz
    Bremen (DE)
    Tower
  • 06.03.2015 - Neonschwarz
    Hamburg (DE)
    Uebel & Gefaehrlich
  • 06.03.2015 - Feine Sahne Fischfilet
    Münster (DE)
    Skaters Palace
  • 06.03.2015 - FUCK ART, LET'S DANCE!
    Potsdam (DE)
    Waschhaus
  • 06.03.2015 - Saalschutz
    Zürich (CH)
    Helsinkiklub
  • 07.03.2015 - Feine Sahne Fischfilet
    Leipzig (DE)
    Täubchenthal
  • 07.03.2015 - FUCK ART, LET'S DANCE!
    Jena (DE)
    Kassablanca
  • 10.03.2015 - Rampue
    Oslo (NO)
    Gudruns
  • 12.03.2015 - MTDF
    Bern (CH)
    Reitschule
  • 13.03.2015 - Feine Sahne Fischfilet
    Oberhausen (DE)
    Druckluft
  • 13.03.2015 - Trouble Orchestra
    Döbeln (DE)
    Cafe Courage
  • 13.03.2015 - MTDF
    Zürich (CH)
    Bar 3000
  • 14.03.2015 - Feine Sahne Fischfilet
    Düsseldorf (DE)
    Zakk
  • 14.03.2015 - Rampue
    Freiburg (DE)
    Hans Bunte
  • 19.03.2015 - NEONSCHWARZ
    Chemnitz (DE)
    AJZ
TOP